user_mobilelogo

Der Singer und Songwriter Alex Behning aus Konstanz spielt Blues-Folk-Songs mit deutschen Texten. Seine Musik wurde zweifach für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert und brachte ihn auf den ersten Platz der Liederbestenliste in Deutschland. Lobeshymnen regnet es von der überregionalen Presse und Musikkollegen wie Liedermacherlegende Konstantin Wecker: "... das alles klingt für mich sehr authentisch ..." oder von Bluesurgestein Richard Bargel: "... seine Poesie, seine lyrischen Verse haben Dylansche Qualität ...". Live überzeugt der Blues-Folk-Poet mit Virtuosität und sympathischer Nähe zum Publikum.

Soloshow:
Alex Behning (Gesang, Akustikgitarre, Stompbox, Mundharmonika)

Bandshow:  
Alex Behning (Gesang, Akustikgitarre, Mundharmonika)
Wulf Schnaase (E-Gitarre, Keyboard)
Detlef Martens (Schlagzeug)
Georg Schröder (Bass)

 

Fotodownload


Pressefotos über Dropbox >>>

 

Kuzbiografie:

Alex Behning wird 1968 in Wilster (eine Kleinstadt unter dem Meeresspielgel bei Hamburg) geboren. Mit 13 Jahren entdeckt er die Musik für sich. Er lernt verschiedene Instrumente und schreibt schon bald erste Songs. Mit 16 vernachlässigt er die Schule, trampt vermehrt nach Hamburg und hört sich durch die Plattenläden und Musikclubs. Kurze Zeit später zieht er in die Hansestadt und findet dort schnell Anschluss an die Musikszene. Behning spielt und singt in mehreren Bands. Unter anderem gewinnt er mit der Band „Neulich“ überregionale Preise und veröffentlicht zwei Alben. 2004 verschlägt es den Musiker an den Bodensee, wo er ein Label gründet und mit regionalen Künstlern arbeitet. 2010 entdeckt Behning in England eine alte Akustikgitarre und lernt die Spielart des Folk-Blues Picking. Diese Spielart adaptiert er für sein Songwriting, das mit seinen cleveren deutschen Texten seinen Stil prägt. 2014 veröffentlicht Behning das Album “ Hinterhofschuhe aus New York" - 2016 das Album "Trickster und Prophten".


Kontakt: Alex Behning
Tel: 07531/363789
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!